Begleitband

Mamoun Fansa (Hrsg.)
Ex oriente lux?
Wege zur neuzeitlichen Wissenschaft

Medizin, Mathematik, Biologie, Chemie oder Astronomie, Pharmazie und Physik – sie alle sind Naturwissenschaften, die sich durch Erfindungen und Entdeckungen in dem Alltag eines Jeden niederschlagen. Welchen Ursprung aber besitzen die Forschungen und wie haben sich Erkenntnisse über Zeiten und Kulturen hinweg fortgesetzt, verändert und nachhaltig durchgesetzt. In einem historischen Abriss von der Antike bis in die Neuzeit werden all diese Disziplinen in diesem umfangreichen Begleitkatalog zur Ausstellung erläutert. Das besondere sind die zahlreichen materiellen Zeugnisse, mit denen wissenschaftliche Forschung über Jahrhunderte hinweg erklärbar ist. Dazu zeigen Karten, Handschriften, Skizzen und Dokumentationen die Wege, über welche sich Wissen fortsetzt; von der Antike, über den Orient zurück in den europäischen Raum.

Zahlreiche namhafte Wissenschaftler haben ihre Forschungsergebnisse in diesem Band veröffentlicht (vgl. Inhaltverzeichnis). Unterteilt in die einzelnen Themenschwerpunkte der Sonderausstellung beinhaltet der Katalog alle ausgestellten Exponate. Dabei werden diese nicht nur datiert und kurz beschrieben, sondern mit vielen interessanten zusätzlichen Details dargestellt. Eine Leseprobe finden Sie in unserem Webshop.

526 S. mit 450 Farbabb.
ISBN: 978-3-8053-4075-5
Buchhandelspreis: 34,90 €


Ausstellungsführer

Der Führer durch die Ausstellung bietet alle Disziplinen und Wissenschaftsstädte - reich bebildert mit den Originalexponaten der Ausstellung finden Sie darin spannende Fallbeispiele z. B. der Astronomie, der Medizin, der Navigation oder der Zeitmessung. Ein Grundriss der Ausstellung begleitet Sie auch über den Besuch der Ausstellung hinaus durch die Geschichte der Naturwissenschaften.

Der Ausstellungsführer erscheint als Sonderheft von "epoc", dem Magazin für Archäologie und Geschichte aus dem Verlag Spektrum der Wissenschaft und ist ab dem 2. Oktober 09 im Handel, im Museumsshop und im Internet erhältlich.

Handelsausgabe: als Beiheft zur Ausgabe epoc 6/2009 für 7,90 €
Ausgabe im Museum: ausschließlich das Beiheft für 3,- €