Sonderausstellung

(diese Ausstellung ist leider bereits beendet)

Xplora: Physik auf dem Marktplatz – im Labor – im Hörsaal

Die Praxis der Experimentalphysik in Europa zwischen 1700 und 1920
zu sehen im Landesmuseum Natur und Mensch ab 08. November 2009

Die Sonderausstellung – ein Projekt im Rahmen „Oldenburg – Stadt der Wissenschaft“ – thematisiert die Geschichte der Experimentalphysik in Europa vom 18. bis zum 20. Jahrhundert: mit funktionstüchtigen Nachbauten und historischen Instrumenten!
Xplora zeigt technische und wissenschaftliche Leistungen, die uns heute vielleicht schon selbstverständlich erscheinen. Oftmals sind es gerade die kleinen Dinge des Alltags, die uns das Leben erleichtern, die aber nicht (nur) durch „große und berühmte Köpfe“ entwickelt wurden. Es sind meist Gruppen von Personen, die den Fortschritt erfolgreich durchgesetzt haben. Praxis, Fantasie und Experiment, das alles beinhaltet diese Schau und zeigt Wissenschaft populär und als Erlebnis.
Geführte Rundgänge durch diese Ausstellung laden mit praktischen Vorführungen ein, die theoretischen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten der Physik lebendig zu erfassen. Und das „Erfassen“ ist wörtlich zu verstehen: die Nachbauten der Originalgeräte können selbst in Betrieb genommen werden; die Experimente sind somit besonders anschaulich und sinnlich erfahrbar Probieren Sie es selbst!
Die Sonderausstellung ist ein Projekt der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg, des Lehrstuhls für Didaktik und Geschichte der Physik.

Aktuelles

Medien in der Ausstellung

Quicktime

Impressionen

Rundgang durch die Ausstellung

QuickTimeFlash

Trailer zur Ausstellung

(QuickTime-Video)

25.Okt. 2009 - 24. Jan. 2010

Eine Ausstellung des
Landesmuseums Natur und Mensch

Ausstellungsort:

Augusteum
Elisabethstr. 1
26135 Oldenburg

Im Handel erhältlich:

Ausstellungsführer als Beiheft zur epoc Ausgabe 06/2009